Übersicht
Startseite
Unsere Leistungen
Kostenlos registrieren
Gutschein einlösen

Single mit Kind? Unsere Partnersuche für Singles mit Kind


Userevents
Egal ob Tierpark oder Grill- party, gemeinsame Unter- nehmungen machen mehr Spass: Uservents

Verabredungswünsche unserer User weiter


Los gehts ...
Profile durchsuchen
Erweiterte Suche
Zuletzt aktiv
Unsere Top 10
Bildergalerien

Kontaktanzeigen
Partnersuche
Freizeitkontakte

Single Kind Treffen

Kontakt
Kontakt
Impressum
AGBs
Presseportal
Jobs

Themen

Archiv
  • Januar 2018
  • November 2017
  • Februar 2017
  • Januar 2017
  • Januar 2016
  • November 2015
  • Oktober 2015
  • September 2015
  • August 2015
  • Juni 2015
  • April 2015
  • Januar 2015
  • Dezember 2014
  • September 2014
  • Juli 2014
  • Mai 2014
  • April 2014
  • März 2014
  • Februar 2014
  • Juli 2013
  • Mai 2013
  • April 2013
  • März 2013
  • Februar 2013
  • Januar 2013


  • Umgangsregelung an Ostern

    Recht — Schlagwörter: , , — Datum: 27. Februar 2017

    Umgangsregelung OsternBald steht wieder Ostern vor der Tür und für getrennt lebende Eltern stellt sich wieder die Frage, bei wem das Kind, bzw. die Kinder die Osterfeiertage verbringen. Gängige Praxis für eine Feiertagsregelung ist, dass die Kinder einen von beiden Feiertagen, also Ostersonntag beispielsweise bei dem einen Elternteil, Ostermontag bei dem anderen Elternteil verbringen. Bei einer Umgangsregelung sollte zwischen den Eltern immer auch eine Regelung für die großen Feiertage, wie Weihnachten, oder Ostern, aber auch beispielsweise für die Schulferien getroffen werden. (weiter…)


     


    Weihnachten für Trennungskinder

    Allgemein,Hilfen — Schlagwörter: , , , — Datum: 22. Dezember 2014

    Weihnachten für TrennungskinderÜberall duftet es nach Tannengrün, Lebkuchen und Plöätzchen… das Weihnachtsfest steht wieder vor der Tür und es ist nur noch wenige Tage bis zum Heiligen Abend. Weihnachten gilt als das Familienfest überhaupt. Was aber, wenn es die Familie vielleicht gar nicht mehr gibt, weil eine Scheidung oder Trennung vorausgegangen ist? Für viele Alleinerziehende ist vielleicht sogar das erste Trennungsweihnachten. Wie feiert man nun das Familienfest Weihnachten, vor allem wie feiern die Kinder. (weiter…)


     

    Umgangsvereitelung und die Folgen

    Recht — Schlagwörter: , — Datum: 22. April 2014

    UmgangsvereitelungMinderjährige Kinder haben einen Anspruch einen Anspruch auf Umgang mit beiden Eltern. Genauso haben getrennt lebende Eltern beide Anspruch auf den Umgang mit dem Kind. Das Umgangsrecht gilt für eheliche und nichteheliche Kinder. Das Umgangsrecht ist in Deutschland im Zusammenhang mit der elterlichen Sorge im BGB geregelt. Eine Umgangsregelung kann durch das Familiengericht festgelegt werden. In § 18 Abs. 3 SGB VIII ist ein Anspruch auf Beratung und Unterstützung durch das Jugendamt hinsichtlich der Ausübung des Umgangsrechts festgelegt. Leider kommt es immer wieder meist unter unter Hervorhebung eigener Interessen und Belange zu einer Umgangsvereitelung durch den betreuenden, alleinerziehenden Elternteil. (weiter…)


     

    Kindesunterhalt bei längeren Ferienaufenthalten

    Recht — Schlagwörter: , , — Datum: 4. April 2014

    KindesunterhaltKinder kosten Geld. Das ist keine alte Weisheit, sondern eine Realität. Leben Eltern getrennt, ist der Elternteil, bei dem die Kindern nicht leben zum Kindesunterhalt verpflichtet. Die Höhe des Unterhaltes richtet sich nach dem Einkommen des unterhaltspflichtigen Elternteiles und orientiert sich an der Düsseldorfer Tabelle. Dabei wird dem unterhaltspflichtigen Elternteil die Hälfte des Kindergeldes auf den zu zahlenden Unterhalt angerechnet.Hält sich das Kind im Rahmen des Besuchsrechtes für längere Zeit, beispielsweise in den Ferien, beim unterhaltspflichtigen Elternteil auf, dann muss dieser dennoch weiter Kindesunterhalt zahlen. Die Kosten zur Ausübung des Besuchsrechtes trägt immer der Elternteil, der das Besuchsrecht ausübt. (weiter…)

    Kommentar von emmybs am 10.01.2015 um 11:37 Uhr

    So ganz eineduetig, wie das im Artikel geschildert ist, ist das mit dem Unterhalt bei Umgang nicht: Wenn dem Umgangsberechtigten (also in der Regel dem Vater), vom Gericht ein großzügiges Umgangsrecht zugesprochen worden ist (durchaus auch gegen den Willen der Mutter), dann kann der Vater seinen Unterhalt kürzen und zwar unabhängig davon, ob er sich in der betreffenden Zeit überhaupt um das Kind kümmert.


    Kommentar von frecheref am 11.01.2015 um 17:10 Uhr

    Im Gesetz sind immer wieder realitätsfremde Märchen zu lesen. Eine Bekannte von mir hat Unterhaltssansprüche (Beistandsschaft) undbekommt keinerlei Unterstützung. Bei einer Pfändung musste sie noch die Pfändungskosten übernehmen, so dass praktisch nichts übrig blieb. Und bei mir selbst ... die Kindesmutter hat Vermögen und Einkünfte nicht unwesentlicher Art und doch bekomme ich nichts. Jugendamt hält sich da sogar raus. Gerichte ineterssieren sich nicht für eidesstattliche Falschaussagen der Kindesmutter. Geschweige denn, dass dieser Meineid bestraft wird. Diejednigen, die Gesetze beachten sind wie immer die Dummen.


    Kommentar von oelfuss am 11.01.2015 um 18:35 Uhr

    @frecheref Du schreibst: " Und bei mir selbst ... die Kindesmutter hat Vermögen und Einkünfte nicht unwesentlicher Art und doch bekomme ich nichts." Und weiter: "Gerichte ineterssieren sich nicht für eidesstattliche Falschaussagen der Kindesmutter. Geschweige denn, dass dieser Meineid bestraft wird." Dazu ist zu sagen, dass das Familiengericht nur auf Antrag tätig wird. Das heißt, wenn Du der Meinung bist, dass Dir Unterhalt zusteht, musst Du den einklagen, sonst tut sich gar nichts! Wenn es um Unterhalt für das Kind geht, kann es noch ein wenig komplizierter werden, insbesondere dann, wenn gemeinsames Sorgerecht besteht. Du solltest Dich da unbedingt von einem kompetenten Anwalt beraten lassen. Das Gericht wird nicht bei Dir nachfragen, ob Du etwas zu beanspruchen hast, da mußt Du selber aktiv werden. Und was den "Meineid" betrifft (ich nehme an, es handelt sich um die eidesstattliche Versicherung zur Feststellung der Einkommens- und Vermögenssituation), so klärt sich da ggf. manches im Unterhaltsprozeß. Ob daraus dann ein Strafverfahren entsteht ist zunächst mal zweitrangig und muss Dich jetzt nicht interessieren oder belasten.



     

    Umgangsregelungen für die Osterferien

    Recht — Schlagwörter: , — Datum: 19. März 2014

    UmgangsregelungDie Osterferien stehen vor der Tür und bei vielen getrennt lebenden Eltern stellt sich mal wieder die Frage, bei wem das Kind die Ferien verbringt. Eine gute Umgangsregelung zwischen dem betreuenden und dem umgangsberechtigten Elternteil sollte vor allem die Bedürfnisse des Kindes im Blick haben. Die Umgangsregelung ist an das Alter des Kindes, sowie an seine psychischen und praktischen Situationen ausgerichtet werden. Von Zeit zu Zeit muss die Regelung an die Entwicklung des Kindes angepasst werden. Auf jeden Fall sollte die Regelung einem festen Zeitplan folgen. (weiter…)


     

    Papa hat eine neue Freundin

    Recht — Schlagwörter: , , , — Datum: 30. März 2013

    Neue PartnerinLeben Eltern getrennt, wird irgendwann der Tag kommen, an dem einer der beiden Elternteile einen neuen Partner, oder eine neue Partnerin kennen lernt. Kinder reagieren auf neue Partner ihrer Eltern sehr unterschiedlich. Die vorangegangene Trennung der Eltern war meist ein traumatisches Erlebnis für die Kinder. Vor allem kleine Kinder reagieren sehr ambivalent. Einerseits freuen sie sich über eine neue Bezugsperson, weil es zu ihrem Weltbild einer kompletten Familie passt, andererseits wird die Trennung der Eltern dadurch endgültig. Die Hoffnung, dass die Eltern wieder zueinander finden, ist dadurch zerstört. (weiter…)

    Kommentar von Admin am 30.03.2013 um 13:11 Uhr

    Interessant wären hier Eure Erfahrungen und Tipps. Klar sieht jede Konstellation einer Patchworkfamilie anders aus, aber über kurz oder lang werden auch Eure Kinder sicherlich mit einem neuen Partner, oder einer neuen Partnerin konfrontiert.


    Kommentar von Admin am 30.03.2013 um 13:11 Uhr

    Interessant wären hier Eure Erfahrungen und Tipps. Klar sieht jede Konstellation einer Patchworkfamilie anders aus, aber über kurz oder lang werden auch Eure Kinder sicherlich mit einem neuen Partner, oder einer neuen Partnerin konfrontiert.



     

    Mit Papa in den Ferien in den Urlaub?

    Recht,Single mit Kind Reisen — Schlagwörter: , , — Datum: 19. Januar 2013

    UmgangsrechtDas Besuchsrecht, auch Umgangsrecht genannt, hat nach einer Scheidung oder Trennung das Elternteil, bei dem sich das Kind nicht ständig aufhält. Im Idealfall werden so sowohl die Bindung, als auch die Beziehung zu diesem Elternteil aufrechterhalten und sogar vertieft. Ein Besuchs- bzw. Umgangsrecht hat man sogar dann, wenn kein gemeinsames Sorgerecht vorliegt. Die Ausnahme bildet hier selbstredend die Gefährdung des Kindeswohls. (weiter…)

    Kommentar von aqua3 am 29.03.2013 um 15:58 Uhr

    Fast witzig und sehr einseitig beschrieben. Der nicht umsorgende Teil kann also etwas tun, obwohl nicht gesetzlich verankert, um seine Kinder zu sehen. Was ist denn, wenn der Vater seine Kinder nicht bei sich haben möchte? Treffen finden nur in der Mutter-Wohnung statt. Ein freies Wochenende? Ein schöner Traum.


    Kommentar von aqua3 am 29.03.2013 um 15:58 Uhr

    Fast witzig und sehr einseitig beschrieben. Der nicht umsorgende Teil kann also etwas tun, obwohl nicht gesetzlich verankert, um seine Kinder zu sehen. Was ist denn, wenn der Vater seine Kinder nicht bei sich haben möchte? Treffen finden nur in der Mutter-Wohnung statt. Ein freies Wochenende? Ein schöner Traum.


    Kommentar von HeldtderNacht am 19.04.2015 um 04:35 Uhr

    ich habe da so meine eigende erfahrungen mit den Umgang. erstens: viele Mütter wollen nicht das die Väter umgang haben mit den kindern! zweitens: viele Väter die sich um Ihre kinden Kümmern wollen, müßen doch regelricht den Ex weiblichen Partner in den Ar.... krichen um ihre Kinder sehen zu dürfen. den am liebsten ist es den Frauen recht das die Väter nur zahlen sollen, und da verstehe ich auch die männer die den halt ihr ding machen!! Drietens: Ihr Frauen wolt Unabhängich sein und strebt nach gleichberechtigung... aber im Punkto Familienrecht gibt Ihr nicht ein Buchstarbe Nach. in gegen teil da wird mit allen mitteln Gekämpft um alle rechte an das kind zubekommen. viertens: Ihr Ex Partnerinnen seit sowas von Untolerat und Razichtdich dagegen ist die zeit zw. 1932 bis 1945 sowie bis 1989 (DDR)der reinste Sonnen schein. gewesen. wenn ich mal in der lage sein solte in meiner Firma eine Frauen qurte einzuführen zu müßen, werde ich lieber alle Frauen entlassen! den so lange ICH als MANN Geschlächtlich disckriminirt werde, in diesem Staat solle werde ich gegen Frauen vorteile ankämpfen. ich kann mir auch gut vorstellen das jetzt viele Frauen sich angegrifen fühlen sorry Mädels so ist es halt in Deutschland bist du Frau steht dir alles ofen bist du Mann wiste nur bestraft.



      




    Die am meist gelesenen Themen in unserem Blog für Alleinerziehende:



    2013 2014 2015 2017 Armut Baden Besuchsrecht Camping Dating Deutschland Elterngeld Event Familienrecht Frauen Hartz IV Kinder Kinderbetreuung Kindesunterhalt Kontaktanzeigen Kurzurlaub Männer Ostern Partnersuche Politik Profilfotos Reiterferien Scheidung Schweden Sex Silvester Sommer Sorgerecht Statistik Strand Studie Tagesmutter Tipps Treffen Trennung Treue Umgangsrecht Unterhalt Unterhaltsvorschuss Urlaub Vaterschaft

     


    Singles mit Kind
    Übersicht der aktuellen Urlaube für Alleinerziehende
    Single Kind Reisen

    Ihr Ansprechpartner
    Singlemama.de wurde 2008 von dem alleinerziehenden Vater Frank Bindmann gegründet. Sie erreichen mich telefonisch unter 02777 231 482


    Singlereisen mit Kind

    Reisen für Alleinerziehende mit behindertem Kind -  Singlemama Singlereisen
    Beitrag:
    Mit Papa in den Ferien in den Urlaub?
    Autor
    Susi
    am
    letzter Update: