Übersicht
Startseite
Unsere Leistungen
Kostenlos registrieren
Gutschein einlösen

Single mit Kind? Unsere Partnersuche für Singles mit Kind


Userevents
Egal ob Tierpark oder Grill- party, gemeinsame Unter- nehmungen machen mehr Spass: Uservents

Verabredungswünsche unserer User weiter


Los gehts ...
Profile durchsuchen
Erweiterte Suche
Zuletzt aktiv
Unsere Top 10
Bildergalerien

Kontaktanzeigen
Partnersuche
Freizeitkontakte

Single Kind Treffen

Kontakt
Kontakt
Impressum
AGBs
Presseportal
Jobs

Themen

Archiv
  • April 2018
  • Januar 2018
  • November 2017
  • Februar 2017
  • Januar 2017
  • Januar 2016
  • November 2015
  • Oktober 2015
  • September 2015
  • August 2015
  • Juni 2015
  • April 2015
  • Januar 2015
  • Dezember 2014
  • September 2014
  • Juli 2014
  • Mai 2014
  • April 2014
  • März 2014
  • Februar 2014
  • Juli 2013
  • Mai 2013
  • April 2013
  • März 2013
  • Februar 2013
  • Januar 2013


  • Mit Papa in den Ferien in den Urlaub?

    Recht,Single mit Kind Reisen — Schlagwörter: , , — Datum: 19. Januar 2013

    UmgangsrechtDas Besuchsrecht, auch Umgangsrecht genannt, hat nach einer Scheidung oder Trennung das Elternteil, bei dem sich das Kind nicht ständig aufhält. Im Idealfall werden so sowohl die Bindung, als auch die Beziehung zu diesem Elternteil aufrechterhalten und sogar vertieft. Ein Besuchs- bzw. Umgangsrecht hat man sogar dann, wenn kein gemeinsames Sorgerecht vorliegt. Die Ausnahme bildet hier selbstredend die Gefährdung des Kindeswohls.
    Bei Bedenken des betreuenden Elternteils gibt es die Möglichkeit des „betreuten Umgangs“, welcher sogar gerichtlich angeordnet werden kann. Der Besuch findet stundenweise und unter Aufsicht einer dritten Person statt. Weigert sich der betreuende Elternteil ohne triftigen Grund vehement, droht diesem mitunter Zwangsgeld, Zwangshaft oder sogar der Entzug des Sorgerechts.

    Umgangsrecht in der Praxis

    In der Praxis ist es, nicht gesetzlich verankert, aber häufig so, dass das Kind vom getrennt lebenden Elternteil jedes zweite Wochenende von Freitag bis Sonntag abgeholt wird. Zusätzliches Besuchsrecht gibt es allerdings zu den Feiertagen, im vereinbarten Urlaub und vor allem zum Geburtstag des Kindes. Ebenfalls nicht gesetzlich verankert, aber durchaus gerichtlich durchsetzbar ist das Recht, sein Kind während der Ferien zu sich zu holen. Dies gilt ebenfalls für Urlaub im In- und Ausland.

    Ratsam sind bei Urlaubsreisen während der Ferien sich von dem sorgeberechtigten Elternteil notwendige Dokumente aushändigen zu lassen (Pass, Krankenversicherungsunterlagen, Vollmacht für nicht sorgeberechtigte Elternteile etc.). Optimal ist es auch, wenn der sorgeberechtigte Elternteil telefonisch erreichbar ist. Wenn es zum Beispiel Probleme beim Grenzübertritt gibt, müssen zuständige Beamten diesen erreichen können. Bei eigenen Bedenken ist es ratsam die Herausgabe aller benötigten Papiere im Vorfeld rechtzeitig zu beantragen.

     

    Foto: Peter Freitag pixelio.de

    Kommentar von aqua3 am 29.03.2013 um 15:58 Uhr

    Fast witzig und sehr einseitig beschrieben. Der nicht umsorgende Teil kann also etwas tun, obwohl nicht gesetzlich verankert, um seine Kinder zu sehen. Was ist denn, wenn der Vater seine Kinder nicht bei sich haben möchte? Treffen finden nur in der Mutter-Wohnung statt. Ein freies Wochenende? Ein schöner Traum.


    Kommentar von aqua3 am 29.03.2013 um 15:58 Uhr

    Fast witzig und sehr einseitig beschrieben. Der nicht umsorgende Teil kann also etwas tun, obwohl nicht gesetzlich verankert, um seine Kinder zu sehen. Was ist denn, wenn der Vater seine Kinder nicht bei sich haben möchte? Treffen finden nur in der Mutter-Wohnung statt. Ein freies Wochenende? Ein schöner Traum.


    Kommentar von HeldtderNacht am 19.04.2015 um 04:35 Uhr

    ich habe da so meine eigende erfahrungen mit den Umgang. erstens: viele Mütter wollen nicht das die Väter umgang haben mit den kindern! zweitens: viele Väter die sich um Ihre kinden Kümmern wollen, müßen doch regelricht den Ex weiblichen Partner in den Ar.... krichen um ihre Kinder sehen zu dürfen. den am liebsten ist es den Frauen recht das die Väter nur zahlen sollen, und da verstehe ich auch die männer die den halt ihr ding machen!! Drietens: Ihr Frauen wolt Unabhängich sein und strebt nach gleichberechtigung... aber im Punkto Familienrecht gibt Ihr nicht ein Buchstarbe Nach. in gegen teil da wird mit allen mitteln Gekämpft um alle rechte an das kind zubekommen. viertens: Ihr Ex Partnerinnen seit sowas von Untolerat und Razichtdich dagegen ist die zeit zw. 1932 bis 1945 sowie bis 1989 (DDR)der reinste Sonnen schein. gewesen. wenn ich mal in der lage sein solte in meiner Firma eine Frauen qurte einzuführen zu müßen, werde ich lieber alle Frauen entlassen! den so lange ICH als MANN Geschlächtlich disckriminirt werde, in diesem Staat solle werde ich gegen Frauen vorteile ankämpfen. ich kann mir auch gut vorstellen das jetzt viele Frauen sich angegrifen fühlen sorry Mädels so ist es halt in Deutschland bist du Frau steht dir alles ofen bist du Mann wiste nur bestraft.



      




    Die am meist gelesenen Themen in unserem Blog für Alleinerziehende:



    2013 2014 2015 2017 Armut Baden Besuchsrecht Camping Dating Deutschland Elterngeld Event Familienrecht Frauen Hartz IV Kinder Kinderbetreuung Kindesunterhalt Kontaktanzeigen Kurzurlaub Männer Ostern Partnersuche Politik Profilfotos Reiterferien Scheidung Schweden Sex Silvester Sommer Sorgerecht Statistik Strand Studie Tagesmutter Tipps Treffen Trennung Treue Umgangsrecht Unterhalt Unterhaltsvorschuss Urlaub Vaterschaft

     


    Singles mit Kind
    Übersicht der aktuellen Urlaube für Alleinerziehende
    Single Kind Reisen

    Ihr Ansprechpartner
    Singlemama.de wurde 2008 von dem alleinerziehenden Vater Frank Bindmann gegründet. Sie erreichen mich telefonisch unter 02777 231 482


    Singlereisen mit Kind

    Reisen für Alleinerziehende mit behindertem Kind -  Singlemama Singlereisen
    Beitrag:
    Mit Papa in den Ferien in den Urlaub?
    Autor
    Susi
    am
    letzter Update: