Übersicht
Startseite
Unsere Leistungen
Kostenlos registrieren
Gutschein einlösen

Single mit Kind? Unsere Partnersuche für Singles mit Kind


Userevents
Egal ob Tierpark oder Grill- party, gemeinsame Unter- nehmungen machen mehr Spass: Uservents

Verabredungswünsche unserer User weiter


Los gehts ...
Profile durchsuchen
Erweiterte Suche
Zuletzt aktiv
Unsere Top 10
Bildergalerien

Kontaktanzeigen
Partnersuche
Freizeitkontakte

Single Kind Treffen

Kontakt
Kontakt
Impressum
AGBs
Presseportal
Jobs

Themen

Archiv
  • Mai 2018
  • April 2018
  • Januar 2018
  • November 2017
  • Februar 2017
  • Januar 2017
  • Januar 2016
  • November 2015
  • Oktober 2015
  • September 2015
  • August 2015
  • Juni 2015
  • April 2015
  • Januar 2015
  • Dezember 2014
  • September 2014
  • Juli 2014
  • Mai 2014
  • April 2014
  • März 2014
  • Februar 2014
  • Juli 2013
  • Mai 2013
  • April 2013
  • März 2013
  • Februar 2013
  • Januar 2013


  • Liebe macht tatsächlich blind

    Dating — Schlagwörter: , , , , — Datum: 3. April 2013

    Verliebt Eine Alltagsweisheit sagt, dass Liebe blind macht. Ist es aber tatsächlich so, dass die rosarote Brille unseren Blick vernebelt? Warum ist das so? Das Verliebtsein ist eines der schönsten Gefühle, das wir sicherlich alle kennen. Wenn man verliebt ist, dann erscheint der neue Partner hübscher, klüger, witziger und großzügiger, als er eigentlich ist. Weshalb aber ist das so? Die Wissenschaft klärt uns auf, indem sie diese „positiven Illusionen“ für notwendig erachtet, um die Sicherheit zu geben, dass der Partner für uns der Richtige ist. Untersuchungen konnten nachweisen, dass zwischen „positiven Illusionen“ und Beziehungszufriedenheit ein wichtiger Zusammenhang besteht. Je positiver wir unseren neuen Partner wahrnehmen, umso glücklicher sind wir in der Beziehung.

    Die rosarote Brille verbannt also Zweifel an der Beziehung, gewärleistet Stabilität und verstärkt die Zufriedenheit. Am Anfang einer Beziehung überwiegt die Verliebtheit und wir sind wie berauscht von Glücksgefühlen. Verantwortlich dafür ist ein Hormoncocktail der es in sich hat.

    Voll auf Droge

    Die Wunderwaffen, die uns den Blick durch die rosarote Brille bescheren, heißen Adrenalin und Endorphine. Die erhöhte Ausschüttung des Botenstoffs Dopamin, das als Belohnungs-Neurotransmitter gilt, sorgt dafür, dass die Verliebtheit als außerordentliches Glücksgefühl empfunden wird. Das Stresshormon Cortisol setzt uns unter Strom, wir sind hellwach und  aufmerksam, wie selten zuvor. Männer werden durch das Hormon Testosteron stark und mutig, während bei Frauen das Oxytocin negative Erinnerungen ausblendet.  Bei Verliebten können erhöhte Werte des Hormons Oxytocin nachgewiesen werden. Oxytocin ist als „Schmusehormon“ bekannt und spielt beim Sex eine große Rolle. Das gleiche Hormon ist übrigens verantwortlich für die Bindung zwischen Mutter und Kind.

    Wenn die Hormone nachlassen

    Der Rausch der Gefühle hält nicht ewig an. Nach einer gewissen Zeit stabilisiert sich die Lage wieder und vor allem der Pegel des Stresshormons sinkt. Das Verliebstsein lässt nach und im Idealfall ist aus Verliebtsein Liebe geworden. Beim Übergang von Verliebtheit in Liebe kommt das Hormon Phenylethylamin, kurz PEA, ins Spiel. Dieses Hormon findet sich beispielsweise in kleinen Mengen auch in Schokolade. Dieses Hormon befördert uns in himmlische Zustände.
    Bekanntlich können Hormone allein aber keine Partnerschaft vor einer Trennung bewahren. Sie können lediglich künstlich Gefühle erzeugen, die ohne diesen Hormoncocktail nie erlebt würden. Hormone können keine Beziehung retten, die bereits kriselt.

    Foto:© Sashkin – Fotolia.com

    Kommentar von meandthe2 am 03.04.2013 um 19:59 Uhr

    Wo gibst die Pillen, die von da oben? Was kosten die? Haben sie Nebenwirkungen? Ach, egal. Eine Großpackung, Jahresabo bitte an mich. :-))


    Kommentar von meandthe2 am 03.04.2013 um 19:59 Uhr

    Wo gibst die Pillen, die von da oben? Was kosten die? Haben sie Nebenwirkungen? Ach, egal. Eine Großpackung, Jahresabo bitte an mich. :-))


    Kommentar von Laura74 am 04.04.2013 um 10:18 Uhr

    @meandthe2: hast du nicht gelesen? " Dieses Hormon findet sich beispielsweise in kleinen Mengen auch in Schokolade. Dieses Hormon befördert uns in himmlische Zustände." Jetzt sind mir die Gründe für meinen Schokokonsum klar - Schokolade kaufen ist eben doch einiges einfacher als sich mal eben schnell verlieben ;-) Bestimmt erhebt die Regierung bald noch eine Glücksgefühlsteuer auf Schokolade, ich werde lieber mal noch was hamstern, bisschen Platz im Vorratsschrank ist ja noch ;-)


    Kommentar von Laura74 am 04.04.2013 um 10:18 Uhr

    @meandthe2: hast du nicht gelesen? " Dieses Hormon findet sich beispielsweise in kleinen Mengen auch in Schokolade. Dieses Hormon befördert uns in himmlische Zustände." Jetzt sind mir die Gründe für meinen Schokokonsum klar - Schokolade kaufen ist eben doch einiges einfacher als sich mal eben schnell verlieben ;-) Bestimmt erhebt die Regierung bald noch eine Glücksgefühlsteuer auf Schokolade, ich werde lieber mal noch was hamstern, bisschen Platz im Vorratsschrank ist ja noch ;-)


    Kommentar von meandthe2 am 04.04.2013 um 19:21 Uhr

    Klaro, das weiß ich. Ich bin abends immer so erschöpft. Jede freie Minute verbringe ich damit Schokolade einzukaufen, nach Hause zu tranpsortieren und esse sie dann nach dem Schokoladen-Ess-Plan langsam und abwechslungsreich gemischt auf. Mit den Schokoladenpapaieren tapezierte ich mir erst neulich das gesamte Wohnzimmer. Meine Kinder ernähre ich (rein vorsorglich) auch schon mal komplett nur damit. Ich weiß auch nicht, warum mich die Erzieherinnen im Kindergarten so schief angucken? Du etwa? Joghurt + weiße mit Nuss sind meine Lieblingssorten. Bevor ich mich schlagen lasse, esse ich auch Kokos. :-)


    Kommentar von meandthe2 am 04.04.2013 um 19:21 Uhr

    Klaro, das weiß ich. Ich bin abends immer so erschöpft. Jede freie Minute verbringe ich damit Schokolade einzukaufen, nach Hause zu tranpsortieren und esse sie dann nach dem Schokoladen-Ess-Plan langsam und abwechslungsreich gemischt auf. Mit den Schokoladenpapaieren tapezierte ich mir erst neulich das gesamte Wohnzimmer. Meine Kinder ernähre ich (rein vorsorglich) auch schon mal komplett nur damit. Ich weiß auch nicht, warum mich die Erzieherinnen im Kindergarten so schief angucken? Du etwa? Joghurt + weiße mit Nuss sind meine Lieblingssorten. Bevor ich mich schlagen lasse, esse ich auch Kokos. :-)



      




    Die am meist gelesenen Themen in unserem Blog für Alleinerziehende:



    2013 2014 2015 2017 Armut Baden Besuchsrecht Camping Dating Deutschland Elterngeld Event Familienrecht Frauen Hartz IV Kinder Kinderbetreuung Kindesunterhalt Kontaktanzeigen Kurzurlaub Männer Ostern Partnersuche Politik Profilfotos Reiterferien Scheidung Schweden Sex Silvester Sommer Sorgerecht Statistik Strand Studie Tagesmutter Tipps Treffen Trennung Treue Umgangsrecht Unterhalt Unterhaltsvorschuss Urlaub Vaterschaft

     


    Singles mit Kind
    Übersicht der aktuellen Urlaube für Alleinerziehende
    Single Kind Reisen

    Ihr Ansprechpartner
    Singlemama.de wurde 2008 von dem alleinerziehenden Vater Frank Bindmann gegründet. Sie erreichen mich telefonisch unter 02777 231 482


    Singlereisen mit Kind

    Reisen für Alleinerziehende mit behindertem Kind -  Singlemama Singlereisen
    Beitrag:
    Liebe macht tatsächlich blind
    Autor
    Susi
    am
    letzter Update: