Übersicht
Startseite
Unsere Leistungen
Kostenlos registrieren
Gutschein einlösen

Single mit Kind? Unsere Partnersuche für Singles mit Kind


Userevents
Egal ob Tierpark oder Grill- party, gemeinsame Unter- nehmungen machen mehr Spass: Uservents

Verabredungswünsche unserer User weiter


Los gehts ...
Profile durchsuchen
Erweiterte Suche
Zuletzt aktiv
Unsere Top 10
Bildergalerien

Kontaktanzeigen
Partnersuche
Freizeitkontakte

Single Kind Treffen

Kontakt
Kontakt
Impressum
AGBs
Presseportal
Jobs

Themen

Archiv
  • Februar 2017
  • Januar 2017
  • Januar 2016
  • November 2015
  • Oktober 2015
  • September 2015
  • August 2015
  • Juni 2015
  • April 2015
  • Januar 2015
  • Dezember 2014
  • September 2014
  • Juli 2014
  • Mai 2014
  • April 2014
  • März 2014
  • Februar 2014
  • Juli 2013
  • Mai 2013
  • April 2013
  • März 2013
  • Februar 2013
  • Januar 2013


  • Der Armutsbericht verschleiert soziale Ungerechtigkeiten

    Allgemein — Schlagwörter: , , — Datum: 7. März 2013

    ArmutsberichtDie Privatvermögen in Deutschland sind sehr ungleich verteilt. Nein, dieser Satz stammt nicht aus dem aktuellen Armutsbericht der Bundesregierung. Der Satz fasst aber den 500 Seiten starken Armutsbericht der Bundesregierung zusammen. Ausgerechnet dieser Satz wurde aber aus dem Bericht gestrichen. Der Bericht, den Ursula von der Leyen gestern vorstellte verschleiert die tatsächlichen Verhältnisse in Deutschland, so die Kritiker. Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler kann die Kritik an den Änderungen im Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung nicht nachvollziehen. Die soziale Situation habe sich nach Ansicht der FDP verbessert.

    10 Prozent besitzen über die Hälfte des Vermögens

    Laut Armutsbericht verfügen die reichsten zehn Prozent der Haushalte in Deutschland über 53 Prozent des gesamten Nettovermögens. Die gesamte untere Hälfte der Haushalte besitzt dagegen nur gut ein Prozent. Vor 10 Jahren waren es wenigstens noch 3 Prozent.

    Alleinerziehende sind oft arm

    Tatsächlich ist die Wortwahl des Berichtes schon ungewöhnlich. Es wird bevorzugt von „armutsgefährdeten“ Personen gesprochen. Das ist ein gefährlicher Begriff, denn er verschleiert soziale Ungerechtigkeit. In Wirklichkeit würde man sagen, derjenige ist arm. Warum also das Kind nicht beim Namen nennen. Jeder 7. Bundesbürger ist armutsgefährdet und über ein Drittel aller Kinder von Alleinerziehenden sind armutsgefährdet? Das hört sich so an, als sei ja gerade noch alles in Ordnung, so lange sich ihre Lage nicht weiter verschlechtert. Fakt aber ist: Ein Drittel aller Kinder von Alleinerziehenden sind arm! Die Armutsgefährdeten aus dem Armutsbericht der Bundesregierung sind nicht nur bedroht, sie leiden bereits unter der Armut.

    Foto: Günter-Rehfeld pixelio.de

    Kommentar von Erdmute123 am 09.03.2013 um 13:30 Uhr

    alles ausgemachter Blödsinn, dieser Text scheint die aktuelle Lage nicht wirklich wahr zu nehmen, Deutschland geht es doch hervorragend, sagt Politik und ein Grossteil der Medien, also "UNS" geht es gut, der kleinere, immer grösser werdende Millionen Anteil von 1 Euro Jobbern, 400 Euro und gering Beschäftigten, zu kostenlosen Praktika verdonnerten, Leiharbeit und anhängigen Kindern usw. ist doch verschmerzbar und oft gar nicht existent in der Berichterstattung, wir haben fast Vollbeschäftigung tönt der Blätterwald und sich profilierende politische Propagandisten, also was nicht sein darf das nicht sein kann, oder so, Realität ist nicht unbedingt förderlich für die bevorstehende Wahl und ein Grossteil des Wahlvolks brauch die Beruhigungspille, um weiter zu trotten, eventuelle Querschläge/r sind fast nur online zu finden und beeindruckt die Presse, TV Nachrichten nicht wirklich, sag ich doch laufend "UNS GEHT`S GUT", also weiter so bergab, Tschuldigung meinte aufwärts



      




    Die am meist gelesenen Themen in unserem Blog für Alleinerziehende:



    2013 2014 2015 2017 Armut Baden Besuchsrecht Camping Dating Deutschland Elterngeld Event Familienrecht Frauen Hartz IV Kinder Kinderbetreuung Kindesunterhalt Kontaktanzeigen Kurzurlaub Männer Ostern Partnersuche Politik Profilfotos Reiterferien Scheidung Schweden Sex Silvester Sommer Sorgerecht Statistik Strand Studie Tagesmutter Tipps Treffen Trennung Treue Umgangsrecht Unterhalt Unterhaltsvorschuss Urlaub Vaterschaft

     


    Singles mit Kind
    Übersicht der aktuellen Urlaube für Alleinerziehende
    Single Kind Reisen

    Ihr Ansprechpartner
    Singlemama.de wurde 2008 von dem alleinerziehenden Vater Frank Bindmann gegründet. Sie erreichen mich telefonisch unter 02777 231 482


    Singlereisen mit Kind

    Reisen für Alleinerziehende mit behindertem Kind -  Singlemama Singlereisen
    Beitrag:
    Der Armutsbericht verschleiert soziale Ungerechtigkeiten
    Autor
    Susi
    am
    letzter Update: